BayTreeNet Twitter Link

Jakobus@BayTreeNet

Standort im Klostergarten Ettal

Seit 2. Juli 2019 wird auf dem Areal des Klosters Ettal eine Rotbuche (Fagus sylvatica) von einer unserer automatischen Messstationen überwacht. Für diesen „talking tree“ gibt es eine Partnerschaft mit dem Benediktinergymnasium Ettal.

 FAGUS SYLVATICA 

Rotbuche

Die Rotbuche ist einer der wichtigsten und am weitest verbreiteten Laubbäume in Europa. Sie erreichen Höhen von 30 bis 40 Metern und können noch bis ins hohe Alter wachsen. Die Rinde der Buche ist dünn, glatt und silbergrau. Einzelne Buchen, die Borkenbildung zeigen, werden „Steinbuchen“ genannt. Als schattentolerante Baumart ist eine natürliche Verjüngung auch unter einem dichten Kronendach möglich, da die Jungpflanzen unter dem Schirm des Altbestands überleben und wachsen können¹ ².

Bei der twitternden Buche handelt es sich um eine Purpurbuche, eine Mutation der Rotbuche. Der Name rührt von der speziellen Färbung der Blätter – diese sind zunächst glänzend dunkelrot, später matt schwarzrot gefärbt³.

[1] Houston Durrant, T., de Rigo, D., Caudullo, G. (2016): Fagus sylvatica and other beeches in Europe: distribution, habitat, usage and threats. In: San-Miguel-Ayanz, J., de Rigo, D., Caudullo, G., Houston Durrant, T., Mauri, A. (Eds.), European Atlas of Forest Tree Species. Publ. Off. EU, Luxembourg, pp. e012b90+. URL: http://ies-ows.jrc.ec.europa.eu/efdac/download/Atlas/pdf/Fagus_sylvatica.pdf (01.08.2019).
[2] Schmidt, O. (2019): Die Buche│Fagus sylvatica. In: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Bundesverband e.V. (Hrsg.): Wald. Deine Natur. URL: https://www.sdw.de/cms/upload/pdf/FaltblattBuche010811.pdf (01.08.2019).
[3] Benning, J. (Hrsg.) (2004-2019): Steckbrief Blut-Buche. URL: https://www.baumportal.de/blut-buche (01.08.2019).

Standort des Baums

Die Karte zeigt die genaue Position des überwachten Baums auf dem Areal der Benediktinerabtei Ettal.