BayTreeNet Twitter Link

Luise@BayTreeNet

Standort auf dem Schulgelände des Luisenburg-Gymnasiums in Wunsiedel

Seit 30. Juli 2019 wird auf dem Schulhof des Luisenburg Gymnasiums in Wunsiedel eine Traubeneiche (Quercus petraea) von einer unserer automatischen Messstationen überwacht.

 QUERCUS PETRAEA 

Traubeneiche

Stieleiche und Traubeneiche sind in ihrem Erscheinungsbild sehr ähnlich, am einfachsten kann man sie an ihrem Fruchtstand unterscheiden: die Früchte (Eicheln) der Stieleiche sind an langen Stielen befestigt, während die Früchte der Traubeneiche nur einen kurzen Stiel besitzen und am Zweig traubenartig gehäuft auftreten. Neben optischen Merkmalen unterscheiden sie sich bezüglich ihrer Standortbedingungen. Generell benötigt die Stieleiche mehr Feuchtigkeit und mehr Nährstoffe, weshalb sie vor allem in Auengebieten vorkommt. Die Traubeneiche bevorzugt wärmere Lagen und ist vor allem im tieferen Bergland vertreten¹ ².

[1] Eaton, E., Caudullo, G., Oliveira, S., de Rigo, D. (2016): Quercus robur and Quercus petraea in Europe: distribution, habitat, usage and threats. In: San-Miguel-Ayanz, J., de Rigo, D., Caudullo, G., Houston Durrant, T., Mauri, A. (Eds.), European Atlas of Forest Tree Species. Publ. Off. EU, Luxembourg, pp. e01c6df+. URL: http://ies-ows.jrc.ec.europa.eu/efdac/download/Atlas/pdf/Quercus_robur_petraea.pdf (01.08.2019).
[2] Aas, G. (2014): Traubeneiche (Quercus petraea): Systematik, Morphologie und Ökologie. In: LWF Wissen 75. Beiträge zur Traubeneiche: 6-13. URL: http://www.lwf.bayern.de/mam/cms04/service/dateien/w75_gesamt_bf_gesch.pdf (08.08.2019).

Standort des Baums

Die Karte zeigt die genaue Position des überwachten Baums auf dem Schulhof des Luisenburg Gymnasiums in Wunsiedel.