BayTreeNet Twitter Link

Karl@BayTreeNet

Standort an der oberen Station der Predigtstuhlbahn

Seit 15. Juli 2019 wird auf dem Predigtstuhl – mit 1500 m unser höchster Standort – eine Fichte (Picea abies) von einer unserer automatischen Messstationen überwacht. Für diesen „talking tree“ gibt es eine Partnerschaft mit dem Karlsgymnasium in Bad Reichenhall.

 PICEA ABIES 

Gemeine Fichte

Das natürliche Wuchsgebiet der Fichte sind die feucht-kühlen Regionen Europas und Asiens, weshalb sie in Bayern vor allem in den höheren Lagen der Mittelgebirge und in den Hochgebirgen vorkommt. Da die Fichte wirtschaftlich attraktiv und zudem eine vergleichsmäßig anspruchslose Baumart ist, baute man sie auch über ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet hinaus an. So auch in Bayern, wo sie die häufigste Baumart darstellt. Momentan sind aber besonders Fichten vom Klimawandel betroffen und leiden vielerorts unter Dürrestress und Insektenbefall¹ ².

[1] Caudullo, G., Tinner, W., de Rigo, D. (2016): Picea abies in Europe: distribution, habitat, usage and threats. In: San-Miguel-Ayanz, J., de Rigo, D., Caudullo, G., Houston Durrant, T., Mauri, A. (Eds.), European Atlas of Forest Tree Species. Publ. Off. EU, Luxembourg, pp. e012300+. URL: http://ies-ows.jrc.ec.europa.eu/efdac/download/Atlas/pdf/Picea_abies.pdf (01.08.2019).
[2] Griesche, C. (2019): Die Fichte. In: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Bundesverband e.V. (Hrsg.): Wald ist unsere Sache. URL: https://www.sdw.de/cms/upload/pdf/Die_Fichte.pdf (01.08.2019).

Standort des Baums

Die Karte zeigt die genaue Position des überwachten Baums auf dem Predigtstuhl in der Nähe der oberen Bahnstation.